Zusammenhang: Lebensmittelabfälle und Klimakrise

Klimakrise

Wie nimmst du persönlich die Klimakrise und das Thema Klimaschutz wahr? Diese kurze Doku des NDR vom 29.04.2019 fasst die wichtigsten Entwicklungen und Fragen zusammen.

Kohlenstoffdioxid (CO₂), wird am Ende des Videos als wichtiges Treibhausgas (THG) genannt. Wie genau die globale Erwärmung mit CO₂ und dem Treibhauseffekt zusammenhängen, erklärt dir in 3 Minuten dieses Video vom 22.03.2016:

Quiz: Weißt du, wo die meisten Treibhausgase entstehen?

Und was haben nun Lebensmittel mit der Klimakrise zu tun? Die „Lebensmittel-Kette“ mit allen Stationen von Produktion und Konsum macht es deutlich. Überall, vom Acker bis zum Mülleimer, entstehen klimabelastende Treibhausgase. Kannst du herausfinden, wie sich diese Treibhausgase entlang der Kette verteilen?

Bringe die Karten unten in die richtige Reihenfolge – an 1. Stelle (links) die Station mit den meisten Treibhausgasen, an letzter Stelle (rechts) die Station mit den wenigsten Treibhausgasen.

3%
9%
77%
2%
5%
4%
1
2
3
4
5
6
Überprüfen
zurücksetzen

Wie entstehen die Treibhausgase?

Und wodurch entstehen diese Treibhausgase jeweils in der Produktion und bei dem Konsum von Lebensmitteln? Ein Klick auf jede Karte verrät es dir.

Landwirtschaft (77%)

Treibstoff für Maschinen, Düngemittel (THG Lachgas), Reisfelder und Verdauung bei Kühen (THG Methan), Verbrauch von Wasser und Boden

Großhandel und Transport (5%)

Treibstoff für Fahrzeuge, Strom für Kühlung

Verarbeitung (4%)

Strom für Lagerung und Verarbeitung (z.B. Schneiden, Vorkochen und Einfrieren) Verpackungsmaterial

Einzelhandel (2%)

Strom für Licht und Kühlung, Treibstoffe

Haushalt (9%)

Transport von Einkäufen, Strom für Lagerung und Zubereitung, Abwasch

Gastronomie (3%)

Strom für Licht, Kühlung, Zubereitung, Treibstoffe für An- und Auslieferung

Quiz: Weißt du, wo die meisten Lebensmittelabfälle entstehen?

Und was glaubst du – an welcher Station der Lebensmittelkette entstehen wie viele Lebensmittelabfälle? Denke dabei an das Gewicht aller Abfälle, die man vermeiden kann.

Bringe die Karten unten in die richtige Reihenfolge – an 1. Stelle (links) die Station mit den meisten Abfällen, an letzter Stelle (rechts) die Station mit den wenigsten Abfällen.

4%
36%
25%
6%
4%
25%
1
2
2
3
4
4
Überprüfen
zurücksetzen

Die genauen Zahlen für die Lebensmittelabfälle pro Station werden von verschiedenen Studien sehr unterschiedlich angegeben. Aber alle ergeben, dass in den Haushalten die meisten Lebensmittelabfälle entstehen. Überrascht dich das?

Restaurants

Falsche Lagerung; schwierige Kalkulation der Nachfrage; Hygiene- und Sicherheitsvorschriften

Zuhause

Fehlendes Wissen und wenig Wertschätzung – erfahre hier mehr zu Gründen für Abfälle im Haushalt!

Industrie

Aussortieren nach Qualitäts-Normen; Überproduktion; Schäden am Lebensmitteln durch Lagerung; technische Fehler

Einzelhandel

Qualitäts- und Frischeansprüche der Kund*innen; Hygiene- und Qualitätsnormen (z. B. Mindesthaltbarkeitsdatum); Warenvielfalt und Marketing

Transport

Stromausfall bei der Kühlung; Beschädigungen beim Transport

Landwirtschaft

Wetter; Tier- und Pflanzenkrankheiten; maschinelle Erntemethoden; zu wenige Abnehmer bei guter Ernte

Die hier verwendeten Zahlen zum Klimaeinfluss von Lebensmittelabfällen stammen vom Züricher Forschungsteam um Claudio Beretta. Für die Schweiz haben sie berechnet, dass dort in jedem Haushalt 116 kg vermeidbare Lebensmittelabfälle pro Jahr im Müll landen. In Deutschland schwanken die Angaben zwischen 55 und 92 Kilogramm pro Person und Jahr (mehr dazu in unseren FAQ).

Bei jedem dieser Abfälle landen nicht nur wertvolle Ressourcen im Mülleimer, auch die für bei der Produktion der Lebensmittel entstehenden Treibhausgase sind „umsonst“ entstanden. Dagegen kann man einiges tun!

Erforsche doch einmal selbst, welche Lebensmittelabfälle aus welchen Gründen bei dir zu Haus entstehen. Der Food Waste Tracker hilft dir dabei und verrät auch noch, wie groß der Einfluss der Abfälle aufs Klima ist.

Skala zu Lebensmittelabfällen

Lebensmittelabfälle kann man auch nach den Produkten unterscheiden, von denen sie stammen. Wir meinen damit z. B. Pflanzen-, Milch- oder Fleischprodukte. Diese Produkte entstehen auf sehr unterschiedliche Art und Weise. Fest steht aber: bei allen entstehen klimaschädliche Treibhausgase, bis sie bei uns auf dem Teller oder im Mülleimer landen. Probiere hier aus, welche Abfälle von welchen Lebensmittel besonders belastend für das Klima sind.

Klicke auf die Punkte um zu erfahren, welche Lebensmittel wo verzeichnet sind.

Dosenfrüchte
Andere frische Früchte
Äpfel
Kartoffeln
Mais
Zucker
Lagerbares Gemüse
Verarbeitetes Gemüse
Brot und Gebäck
Exotische Früchte und Beeren
Andere Pflanzenprodukte
Pasta
Milch
Butter
Andere Produkte und Untrennbares
Frisches Gemüse
Andere Milch- und Eierprodukte
Öle, Fette, Nüsse, Samen
Reis
Fisch, Meeresfrüchte
Käse
Eier
Schweinefleisch
Kakao, Kaffee, Tee
Andere Fleisch- und Fischprodukte
Geflügelfleisch
Rind-, Kalb- und Pferdefleisch

Was kannst du selbst nun gegen diese klimaschädlichen Lebensmittelabfälle in deinem Haushalt tun?
» weiter zum Modul "Gründe + Reduktionsstrategien"