Erste FoodLabHome-Multiplikator*innen-Fortbildung

In Kooperation mit dem Bildungsprojekt Econa von Janun und der Foodsharing-Akademie fand am 27. und 28.11. die erste (Online-)FoodLabHome-Fortbildung statt.

Freitag, 15-18 Uhr
Samstag, 10-13 Uhr

Die Teilnehmenden haben verschiedene Methoden zum Thema Lebensmittelwertschätzung kennengelernt, um diese dann in der Bildungsarbeit einsetzen zu können. Die Fortbildung richtete sich an alle Bildungsaktiven und solche, die es gern werden würden.

Am ersten Tag haben wir uns mit dem Econa-Wimmelbild und dessen Einsatzmöglichkeiten sowie mit hilfreichen Gestaltungselementen für die Planung und Durchführung von Workshops zum Thema Lebensmittelwertschätzung beschäftigt. Bereichert wurde das Programm durch verschiedene ernährungsbezogene Warm-Ups.

Am zweiten Workshop-Tag haben wir das ausgearbeitete und erprobte Klimabildungsangebot von FoodLabHome kennengelernt, bei dem mithilfe von Forschendem Lernen Schüler*innen zuhause ihre eigenen Lebensmittelabfälle und deren Klimaauswirkungen erkunden, um dann Strategien zur Reduktion der Abfälle zu entwickeln. In einer Messwerkstatt haben alle Teilnehmenden die Analyse der Klimarelevanz von Lebensmittelabfällen am Beispiel ihres eigenen Haushalts und der dort angefallenen Lebensmittelabfälle praktisch ausprobiert. Die Bildungsmaterialien von FoodLabHome sind hier zu finden.

Die Veranstaltung fand in Kooperation mit der Foodsharing-Akademie, dem Bildungsprojekt Econa von Janun und der Bildungsgruppe von Foodsharing Lüneburg statt.

Die eigentlich vorgesehene Präsenzveranstaltung in Lüneburg soll nachgeholt werden, sobald dies wieder möglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.